Über someone lovely 

Wie alles begann….

Als 2005 das erste Kind in unserer mittlerweile fünfköpfigen Familie zur Welt kam, hielt nicht nur der Babyalltag Einzug, sondern auch die erste Nähmaschine. Nach unendlichen Fehlversuchen und ganz viel „learning by doing“ entstanden irgendwann erste Babykleidchen, Taschen und Accessoires. „Oh how lovely“ kommentierten Freundinnen aus Amerika, bei denen wir damals unsere vorübergehende Heimat hatten. Ermutigt vom positiven Feedback fing ich irgendwann an, nicht nur für mich, sondern auch für andere zu nähen, für „someone lovely“.

Zurück in Deutschland wurde dann 2012 das gleichnamige Label gegründet. Kinderkleidchen werden kaum noch genäht, dafür aber viele andere Schönigkeiten wie Windlichthüllen, liebevolle Geschenke, individuelle Kissen, Dekoration für jede Jahreszeit und alles, was man für einen gedeckten Tisch braucht.

Hochwertige Stoffe wie Baumwolle und Leinen werden mit viel Liebe zum Detail bestickt, genäht und zusammen mit Materialien wie Glas oder Holz verarbeitet. Dabei geht der “handmade” Charakter nicht verloren und es entstehen einzigartige Stücke für einzigartige Personen – für “someone lovely”.

someone lovely Produkte sind gerne hell und in Naturtönen gearbeitet – aber nach Euren eigenen Wünschen darf es auch gerne bunter sein. Lasst Euch einfach inspirieren oder teilt mir Eure Wünsche mit!

Wer steckt hinter someone lovely?

Christina Rossbruch, Jahrgang 1978, Fremdsprachenkorrespondentin, Marketingkauffrau und Mutter von drei „wilden Hilden“ – wir vier Mädels und der dazugehörige Mann leben in Mausbach, einem Örtchen in der Nähe von Aachen, kurz vor der schönen Eifel.

Ich liebe das Meer, gutes Essen (gerne selbst gekocht) und schön gedeckte Tische,  Farmhouse und Scandi Style, Kino und Musik (am liebsten live auf Konzerten), manchmal auch ein bisschen Sport, gepflegtes Chaos und natürlich das kreativ-sein für someone lovely.

 

 

Discussion

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.